Finanzen im Griff mit Finanzplanern

Seit Monaten müssen viele Deutsche den Gürtel ein Stückchen enger schnallen: Die Angst, den Job zu verlieren ist groß und Sparen lohnt sich angesichts der derzeit sehr niedrigen Zinsen für Spareinlagen kaum. Da hilft es nur, seine Einnahmen und Ausgaben genau zu überwachen, damit doch noch etwas Geld gespart werden kann.

Natürlich kann man eine Einnahmen-Ausgaben-Liste oder ein Haushaltsbuch auch ganz einfach handschriftlich führen. Sehr einfach und komfortabel funktioniert das aber auch mit einem kleinen Programm auf dem Rechner. Im Internet findet man immer wieder Finanzplaner wie beispielsweise Cash Matrix Home oder ToBi Finanzmaster. Viele dieser Programme sind als Freeware oder Shareware erhältlich. Das bedeutet, dass Privatpersonen sie entweder kostenlos oder gegen eine geringe einmalige Gebühr nutzen können. Aber Vorsicht: Achten Sie darauf, dass die Programme von seriösen Seiten heruntergeladen werden und prüfen Sie sie zu Ihrer eigenen Sicherheit mit Ihrem Virenprogramm auf digitale Schädlinge, bevor Sie sie installieren.