Sparen mit dem richtigen Handytarif

In den letzten Monaten hat sich der Markt für Handytarife und mobiles Internet stark entwickelt. Die unterschiedlichen Anbieter haben ihre Pakete mit starken Leistungen ausgestattet und die Preise gesenkt. Mit dem Start der neuen LTE Technologie,  dem offiziellen Nachfolger von UMTS, wird es abermals zu einem deutlichen Ruck in der Branche kommen. Daher ist es gerade jetzt möglich, mit dem richtigen Tarif bares Geld zu sparen. „Sparen mit dem richtigen Handytarif“ weiterlesen

Vodafone: Neuer Handy-Tarif für Kinder und Jugendliche

Mama und Papa, die Vodafone-Kunden sind, können endlich aufatmen: Der britische Mobilfunkanbieter hat kürzlich einen neuen Handy-Tarif für Kinder und Jugendliche auf den Markt gebracht. Die Zeiten zu hoher Handyrechnungen, die nicht selten Grund zum Streit in vielen Haushalten sind, scheinen damit vorbei.

Das neue Angebot heißt „CallYa SuperFlat Teens“ und ist für alle Diejenigen buchbar, die mit einem Vodafone Superflat-Tarif telefonieren. Superflat-Kunden erhalten die Prepaid-Karte für ihren Nachwuchs gegen Zahlung von 9,95 Euro im Monat. Mit der Prepaid-SIM ist es dank Flatrate möglich, kostenlos ins deutsche Festnetz und ins Vodafone-Netz zu telefonieren.  Zudem können die Kinder ihre Eltern auch ohne Guthaben anrufen. Telefonate in andere Netze und SMS werden mit dem Prepaid-Guthaben bezahlt. Auf Wunsch können Sonderrufnummern und der Internetzugang gesperrt werden.

Der Handytarif hat eine Laufzeit von 24 Monaten und kann für bis zu vier Kinder bis zum Alter von 18 Jahren abgeschlossen werden. Alle zwei Monate erhalten die Nutzer ein kostenloses Logo oder Wallpaper.

Handygrüße aus dem Urlaub werden billiger

Gute Nachrichten für alle, die auch im Urlaub nicht auf SMS & Co verzichten können: Pünktlich zur Urlaubszeit senken die Mobilfunkanbieter ihre Preise für SMS und Telefonate im europäischen Ausland.

Mal eben eine MMS an die lieben Verwandten oder ein kurzer Anruf bei der besten Freundin lassen die Urlaubskasse ab diesem Jahr weit weniger schrumpfen als sonst. Grund dafür ist ein neuer Beschluss der EU-Verbraucherminister, der zum 01. Juli in Kraft tritt. In der EU dürfen SMS demnach nur noch 11 Cent (ohne MwSt.) kosten, abgehende Telefonate maximal 43 Cent pro Minute.  Angenommene Anrufe dürfen nur noch maximal 19 Cent pro Minute kosten.

Einen kleinen Wermutstropfen gibts es aber doch: Laut Stiftung Warentest bleiben Handy-Telefonate außerhalb der EU weiterhin teuer. Wer also beispielsweise in die Türkei, in die Schweiz, nach Kroatien oder Tunesien fährt, sollte überlegen das Handy lieber auszuschalten.

O2 mit neuen Tarifen

Goodbye Genion: Das bisherige Flagschiff des Telekommunikationsanbieters o2 ist versenkt worden und mit ihm gehen auch gleich die HomeZone und die o2-Prepaid-Karte LOOP. Stattdessen im Mittelpunkt des Interesses: Der neue Tarif o2 o mit Kosten-Airbag und die Goodies bei Online-Bestellung.

Die beliebte o2-Prepaidkarte Loop wird es in der SIM-only-Variante bald nicht mehr geben: Das Angebot wird zum 31. Mai eingestellt, ab dem 01. Juni wird es nur noch die Prepaid-Tarife LOOP S/M/L in Verbindung mit einem Handy geben. Auch für die HomeZone ist das Aus gekommen: Sie gibt es seit Anfang des Monats nur noch in einigen relativ teuren Tarifen und ist damit relativ uninteressant für Normaltelefonierer. Stattdessen können Kunden zwischen drei Tarifen wählen: Der Mobile Flat, dem Inklusivpaket und o2 o, das Angebot mit dem Kostendeckel bei 60 Euro.

Und noch etwas ist neu: Wer online bestellt, hat nicht nur die Wahl zwischen Tarifen mit und ohne Handy, sondern auch zwischen zwei Gutschriften. Entweder 100 Frei-SMS je Monat oder 15 Prozent auf die monatliche Rechnung sind möglich.

Einlagensicherung – Wer? Wie? Was?

Der Fall der deutschen Anleger, die seit dem Bankrott der isländischen Banken um ihr Geld bangen, hat vielen Bankkunden vor Augen geführt, dass sie dem Thema Einlagensicherung lange Zeit zu wenig Beachtung geschenkt haben. Die Aussicht auf hohe Renditen ließ über so manche Warnung vor begrenztem Einlagenschutz hinweg sehen.

Um so begrüßenswerter ist es, dass die meisten Banken mittlerweile deutlich kommunizieren, welchen Einlagenschutz sie ihren Kunden bieten. Dennoch ist es nicht einfach, den Überblick zu behalten, wenn von gesetzlicher Einlagensicherung, Einlagensicherungsfonds der Bankverbände oder freiwilligen Schutzmechanismen die Rede ist.

Das Finanzportal direktbankvergleich.de bietet seinen Besuchern deshalb die Möglichkeit, sich im Bereich Einlagensicherung ausführlich über den Hintergrund der Einlagensicherung und die verschiedenen Systeme der Banken zu informieren. Außerdem sind die für deutsche Privatanleger wichtigsten Banken in einer Tabelle zusammengefasst, die einen schnellen Überblick über die wichtigsten Informationen, wie Art und Höhe der jeweiligen Einlagensicherung, bietet.

Kostenloses Handy inklusive Navigationsgerät oder Playstation

Bei Eteleon gibt es im Mai wieder ein unschlagbares Angebot. Bestellen Sie jetzt Ihr kostenloses Handy inklusive eines Eteleon Plus Tarif Duo. Sie zahlen keine Anschlussgebühr, keine Grundgebühr, sowie keinen Paketpreis für das Angebot. Ebenso entfällt die Erfüllung eines Mindestumsatz pro Monat. Neben einem Top-Handy, wie beispielsweise dem Samsung SGH-U700, dem Sony Ericsson K550i Black, dem LG KG800 Chocolate oder dem Motorola KRZR K1 Blue, erhalten Sie ein Gesprächsguthaben im Wert von 14,95 € monatlich dazu geschenkt.

Ein weiteres Angebot umfasst die Ausgabe zweier Handys ( Motorola oder BenQ) inklusive eines TomTom Navigationsgerätes, einer Playstation2 oder eines Nintendo DS Lite. Alle weiteren Konditionen sind, wie bereits im ersten Angebot beschrieben, ebenso für dieses Angebot gültig.

Weitere Informationen zu den Geschenken udn Handys finden Sie unter Planetkostenlos.de.

Tarifsenkung bei Congstar

Ab 1. März senkt congstar die Preise für sein Prepaidangebot um 10 %. Das heißt Sie zahlen ab sofort für alle Gespräche in das deutsche Mobilfunknetz und für jede SMS nur 9 Cent. Hinzu kommt eine einmalige Zahlung von 9,99 € für das Starterpaket. Dieses beinhaltet jedoch auch ein Startguthaben von 5,00 €. Es gibt keinen monatlichen Mindestumsatz, was das Angebot zu einem idealen Paket für Leute, die wenig telefonieren macht. Weiter Informationen finden Sie bei congstar und den Vergleich mit anderen günstigen Tarifen bei teltarif.de.

Beim telefonieren sparen

Das Handy ist heutzutage nicht mehr wegzudenken, egal ob man nur als Privatperson mit Freunden in Kontakt bleiben will oder im Job immer erreichbar sein muss. Die Deutschen schreiben laut diverser Studien cirka 22 Milliarden SMS pro Jahr. Das bedeutet, dass jeder Deutsche im Durchschnitt etwa 300 SMS im Laufe eines Jahres verschickt. Sollten Sie Ihr Handy ebenfalls täglich beutzen und viel damit telefonieren, können Sie durch das Vergleichen verschiedener Handytarife, oftmals auch innerhalb der Angebote des eigenen Anbieters, viel Geld sparen. Um einen Überblick über die endlose Zahl an Angeboten zu bekommen, gibt es verschiedenste Preisvergleiche für Handytarife im Internet. Eine weitere Überlegung könnte der Wechsel zu einem sogenannten Mobilfunkdiscounter sein. Bei solchen Anbietern gibt es aufgrund einer rießigen Zahl an Anbietern oft billige Angebote, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Weitere Infomationen finden Sie beispielsweise bei Billig-Tarife.de.